Aufbruch in eine neue Location


Alles begann mit einer Kündigung. Nachdem uns der Vermieter unserer Immobilie am Hafen Münster zunächst den Vertrag um ein weiteres Jahr zur Verlängerung angeboten hatte, kam plötzlich und völlig unerwartet der Widerruf der Mietvertragsverlängerung mit einer Kündigung zum Spätsommer 2016. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, wie schwer es ist, eine wirtschaftliche, zentral in Münster liegende Immobilie zu finden, in der man auch noch mit laut probenden und aufnehmenden Bands einzieht. Doch unsere intensive, wochenlange Suche war schließlich erfolgreich: unser neuer Lieblingsvermieter Herr Lappe von Lappe inEvent bot uns eine ganze Etage in der Nieberdingstraße 8, gegenüber dem Baumarkt „Bauhaus“ in Münster an. Zentral am Albersloher Weg gelegen, mit direktem Anschluss an die B51 und somit auch den Fernverkehr, einer Bushaltestelle in 200m Entfernung und ganz ohne Probleme wegen unserer Lautstärke, könnten wir hier neue Wurzeln schlagen. Mit einer Fläche von über 120qm, umliegenden Parkplatzmöglichkeiten und einer Terrasse direkt vor dem Haus, war die neue Location in Hafennähe perfekt dazu geeignet, Arbeitsplatz und Wohnung in einem unterzubringen. In diesem Blog möchten wir euch zusammengekürzt zeigen, wie wir die Etage saniert, renoviert und zu unserem neuen Lieblingsort gemacht haben.

Zu Beginn unserer Arbeiten vor etwa einem halben Jahr sah es vor Ort noch so aus:

Salvador Studioz Umbau

Salvador Studioz Umbau

Als Erstes hieß es: runter mit den alten Tapeten-Putz-Schichten, weg mit der altbackenen, holzvertäfelten Decke, welche die Raumhöhe im Studiobereich zu stark einengte, raus mit den abgerockten Türen und Zargen, weg mit den Trockenwänden und der Wand, die ursprünglich den zukünftigen Aufnahmebereich in zwei Hälften teilte. Raus mit dem ganzen Schutt, dem alten Waschsteinpflaster vor dem Haus und den verlegten Laminat- und PVC-Böden.

Salvador Studioz Umbau

Wir machen alles neu – und zwar so richtig! Mit der Schuttrutsche geht’s ab in den Container. Alles, was keine Miete zahlt, muss raus. Für die Entsorgung des Bauschutts haben wir zwei Container vor dem Haus stehen – beide waren zum Schluss randvoll! Um das nun sichtbare Gefälle zwischen den ehemals getrennten Räumen im Aufnahmebereich auszugleichen, haben wir ganz einfach OSB Platten mit dem Boden verschraubt und alle umliegenden Spalte mit Perlite Isolierschüttung aufgefüllt. Durch das Entfernen der abgehangenen Holzdecke und der Trockenwände konnten wir eine Menge Platz und Deckenhöhe gewinnen. Außerdem hat der Raum dadurch gleich mehr Charme und Charakter. Ein bisschen Industrial Style eben, auch wenn noch alles staubig ist. Der alte Laminatboden wurde entfernt und wird schon bald durch besonders trittschallarme Vinylplanken ersetzt. Mit der Brechstange ließen sich die Türzargen relativ einfach aus der Wand stemmen. Die Tapeten und alten Putzschichten konnten wir am einfachsten durch vorheriges Einritzen und dem anschließenden Auftragen einer Menge Wasser und Brennspiritus mit dem Spachtel entfernen. Die Graffitis und Verschmutzungen im Bad ließen sich am besten mit Aceton beseitigen. Im Baumarkt haben wir uns dann schonmal mit Farbe für das spätere Malern eingedeckt.

Zwischenzeitlich war auch der Elektriker da, endlich wieder Strom!

Salvador Studioz Umbau

Aber wer abreißt, der muss natürlich auch wieder aufbauen können. Zum Beispiel unsere schöne neue Backsteinmauer im rustikalen used look, die neu entstandene Regiefenster-Aussparung und das darin eingesetzte Fenster sowie der erste Grundierkleber-Auftrag für unseren neuen Vinylplankenboden, von dem wir auch schon die ersten Planken verlegt haben.

Vor dem Haus hat der Bagger derweil den alten Erdboden durch ein neues Schotterbett ersetzt, welches mit der Rüttelmaschine begradigt, komprimiert und für die Pflasterung vorbereitet wird. Die alten Tapeten- und Putzreste sind beseitigt und der frische Putz trocknet an einigen Stellen schon so langsam durch. Im Bad werden die Fliesen grundiert und für den Farbauftrag mit der Fliesenfarbe vorbereitet. Außerdem schmückt nun ein neues, modernes Waschbecken den Waschtisch und die Backsteinmauer in der Küche steht.

Schwere Geschütze haben wir zur Grundierung der Wände im Studio aufgefahren. Mit einem Farbsprühgerät von Wagner werden die Wände ordentlich mit einer Acrylgrundierung benetzt. Keine Sorge, der rosa Schleier war nach dem Malern nicht mehr zu sehen. Vielmehr fühlte man sich mit den Sky White Leuchtstoffröhren an der Decke und dem schlussendlich strahlend hellen, weißen Raum ein bisschen wie im Himmel – dazu könnte auch der Sprühnebel beigetragen haben! Der frisch verlegte Vinylboden sorgt mit seinem dunkelbraunen Holzton für einen warmen und gemütlichen Kontrast.

Ein voller Erfolg war der Umzugstag selbst, denn dank unserer fleißigen Helfer, welche uns auch schon während der bisherigen Arbeiten ordentlich unter die Arme griffen, konnten wir das gesamte Wohnungs- und Studiomobiliar innerhalb eines einzigen Tages in die neue Location bringen. Besonders der Transport unserer etwa drei Meter langen Breitbandabsorber erwies sich als äußerst schwierig, denn diese passten schlussendlich nur durch Treppenhaus und Türen, weil bis dahin noch keine neuen Türzargen eingesetzt wurden. Glück gehabt!

Jetzt sind Muckis gefragt, denn nach dem eigentlichen Umzug steht nun der Aufbau bevor. Es wurde ausgemessen, gebohrt, gedreht, gesägt und geschraubt. Vor allem das Anbringen unserer Breitbandabsorber, welche wir mit Stoff in Holzoptik von Ikea bespannt haben, um ein besonders gemütliches und warmes Ambiente durch das Zusammenspiel aus rustikalem Holz und modernen Geräten zu schaffen, war kein leichtes Unterfangen, doch sie verschaffen unseren Räumlichkeiten nun ein angenehmes und trotzdem modernes Feeling bei ausreichend trockener Akustik. Auch eine kleine Bar, die wir aus unserem alten Schlagzeugpodest recycelt und anschließend mit schwarzem Kunstleder bezogen haben, durfte nicht fehlen, denn unsere Bands sind Gutes gewohnt und sollten sofort wieder mit Snacks und Getränken versorgt werden können. Für eine unkomplizierte Handhabung unserer Beschallungsanlage haben wir uns um ein neues Mischpult der Marke Soundcraft gekümmert. Jetzt können unsere Bands ganz einfach selbst die Lautstärke und Effekte ihrer angeschlossenen Amps, Mikrofone und Instrumente einstellen.

Nach einer Menge Blut und Schweiß können wir nun endlich die ersten Fotos aus unserer fast fertigen, neuen Location präsentieren. Ein großes Dankeschön geht an all' unsere Helfer, die uns seit Oktober 2016 unter die Arme gegriffen haben - ohne euch hätten wir das nicht geschafft! Wir freuen uns über eure Kommentare und stehen euch für Fragen zum Projekt zur Verfügung. Auf unserer neuen Homepage findet ihr unter dem Punkt Impressionen schon bald neue Fotos höchster Qualität, wir halten euch auf dem Laufenden!

Beste Grüße, Matthias Heydeck und das Team der Salvador Studioz Münster, eurem Dienstleister für Projekte im Bereich Tonstudio, Grafikdesign, Proberaum und Events im Tonstudio (Münster, NRW, 09.04.2017)

#Umzug #Handwerkern #Breitbandabsorber #absorber #ikea #Stoff #Putz #Tapete #Hafen #Münster #Nieberding #Bagger #Rüttelmaschine #SchönerWohnen #Elektriker #Schuttrutsche #Mauer #Backstein #Grundierung #SalvadorStudioz #Tonstudio #Grafikdesign #Renovierung #Umbau #Proberaum #Events #Recording #Mixing #Mastering #Editing #Logo #Visitenkarten #Imagefilm #DIY #Handgemachtes #Hipster #individuell

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folge uns hier:
  • Grey Facebook Icon